Training in Frankfurt – im HERZWERK nach kardiologischen Leitlinien Sport treiben!

Ein Kardiologe kann Möglichkeiten der Leistungssteigerung durch Sport erkennen, denn er sieht ein weites Spektrum. Das reicht von völliger Gesundheit und Beschwerdefreiheit bis zu schweren Erkrankungen des Herz- Kreislaufsystems. Das erlaubt dem Kardiologen, in Zusammenarbeit mit Sportwissenschaftlern zu beurteilen, in welcher Intensität trainiert werden soll.

Herz-Kreislauferkrankungen entwickeln sich über einen langen Zeitraum. In einem frühen Stadium der Schädigung kommt es zu funktionellen Auffälligkeiten. Sie können zu einer schleichenden Verschlechterung der Leistungsfähigkeit führen und sind mit modernen Methoden bereits nachweisbar.

Im nächsten Stadium treten strukturelle Schädigungen mit einer Wandverdickung und schließlich Ablagerungen in der Gefäßwand auf. Als Folge entstehen dann klinische Schädigungen, die zu deutlich wahrnehmbaren Krankheitszeichen führen.

Eine Prognose über die wahrscheinliche Entwicklung einer Gefäßschädigung kann sich nur ein Kardiologe erlauben, der Anamnese, Laborwerte, Untersuchungsergebnisse und allgemeine, dem Alter entsprechende Risiken einem individuellen Risiko gegenüberstellen kann.

Training nach kardiologischen Leitlinien bedeutet, die individuellen persönlichen Voraussetzungen optimal einzuschätzen und zu verbessern.

Kontakt

CCB HERZWERK GmbH
Friedberger Landstraße 406
60389 Frankfurt am Main

069 9542593 0 info@ccb-herzwerk.de

Öffnungszeiten

Mo–Fr 14–22 Uhr
Sa, So, Feiertag 10–17 Uhr

Mit Sport Risikofaktoren präventiv entgegenwirken

Gesundheits-Prävention bedeutet, zu vermeiden dass Erkankungen ausbrechen oder sich verschlimmern.

Risikofaktoren für eine Herz-Kreislauferkrankung sind neben genetischen Faktoren vor allem Übergewicht, Nikotinkonsum und mangelnde Bewegung.

Die genetischen Faktoren muss man definieren und im Hinterkopf behalten. Bei Nikotinkonsum gibt es eine Vielzahl von Konzepten zur langfristigen Entwöhnung.

Den Risikofaktoren mangelnder Bewegung und Übergewicht kann man mit Sport vorbeugend entgegensteuern. Ein normalgewichtiger Körper, trainierter Körper schon Herz, Kreislauf, Gelenke und Knochen. Auf die optimale Kombination von Ausdauer- und Krafttraining kommt es an.

Das HERZWERK in Frankfurt bietet Fitness auf verschiedenen Trainings-Niveaus

Im HERZWERK finden Sie professionelle Unterstützung und Trainingsbegleitung für jedes Trainings-Niveau:

  • Zaghafte Sportanfänger erleben eine sehr private Umgebung, die es erlaubt, Schritt für Schritt in ein bewegteres Leben einzutreten
  • Erfahrene Hobbysportler werden von engagierten Trainern gefördert und in der Erreichung ihrer Ziele unterstützt
  • Bewegungsprofis, die ein leistungsorientiertes Training absolvieren, werden von erfahrenen Sportwissenschaftlern motiviert und begleitet. Mittels Laktatmessung und Spiroergometrie kann die individuelle Leistung bewertet und gesteigert werden.


Gesellschafter und Geschäftsführer

Professor Dr. med. Axel Schmermund

Internist, Kardiologe, niedergelassen im CCB, dem Cardioangiologischen Centrum Bethanien

 

 


Gesellschafter und Geschäftsführer

Professor Dr. med. Bernd Nowak

Internist, Kardiologe, niedergelassen im CCB, dem Cardioangiologischen Centrum Bethanien

 

 


Leitung:

Peter Dohmann

Diplom Sportwissenschaftler Deutsche Sporthochschule Köln

1992 - 2008 leitender Sporttherapeut in der Teutoburger Wald Klinik in Bad Rothenfelde; 

Bitte sprechen Sie mich wegen weiterer Informationen zu Herzsport und Intervalltraining an. Gerne vereinbaren wir einen Informationstermin.

Arbeitsschwerpunkte: Herz-Kreislauf-, Atemwegs- und Stoffwechselerkrankungen (Diabetes / Adipositas); Mitglied der Sektion "Herz-Kreislauf" des DVGS; Mitglied des Lehrstabs zur Ausbildung der Sportmediziner (DGSP)

Peter Dohmann verfügt über eine langjährige Erfahrung bei der Durchführung von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen leistungsdiagnostischer Verfahren und deren Auswertung und ist bundesweit ein gefragter Referent in diesem Themenbereich.

Das HERZWERK in Frankfurt bietet Fitness auf verschiedenen Trainings-Niveaus

Im HERZWERK finden Sie professionelle Unterstützung und Trainingsbegleitung für jedes Trainings-Niveau:

  • Zaghafte Sportanfänger erleben eine sehr private Umgebung, die es erlaubt, Schritt für Schritt in ein bewegteres Leben einzutreten
  • Erfahrene Hobbysportler werden von engagierten Trainern gefördert und in der Erreichung ihrer Ziele unterstützt
  • Bewegungsprofis, die ein leistungsorientiertes Training absolvieren, werden von erfahrenen Sportwissenschaftlern motiviert und begleitet. Mittels Laktatmessung und Spiroergometrie kann die individuelle Leistung bewertet und gesteigert werden.

Das HERZWERK in Frankfurt macht Herzsport für Patienten mit bekannter Herzerkrankung

Eine Herzerkrankung zu haben bedeutet nicht, von Sport ausgeschlossen zu sein. Im Gegenteil, diese Patienten sollen sich bewegen, die Gesellschaft anderer Sporttreibender genießen und mittendrin im Leben sein.

Herzsport findet oftmals „nebenbei“ statt. Im Herzwerk hingegen ist Herzsport ein wichtiges Anliegen, das hohe Priorität hat. Die Kursleiter arbeiten nach kardiologischen Leitlinien und setzen aktuelle Erkenntnisse der Rehabilitationsmedizin um.

Herzsport im CCB HERZWERK bedeutet EKG-kontrolliertes Training in ärztlich betreuten Gruppen. Zudem bieten wir ein spezielles Intervalltraining für Patienten mit Herzschwäche.